So ging datt los, wa!

Als kleiner aber feiner Food-Stand waren wir "untervegs" – überall, wo leckeres, veganes "Food" zu sein hatte. Auf Festivals, Konzerten, Märkten usw. Wo auch immer Vegetarier und Veganer Stärkung brauchten, waren wir zur Stelle. Ne schöne Zeit – manchmal bisschen zugig, machmal bisschen nass, manchmal bisschen kalt – aber immer schön.

Nächster Halt: Krefelder Stadtmarkt

Man muss auch mal sesshaft werden – man wird ja nicht jünger. Dürfen doch ruhig die Gäste mal "untervegs" zu uns sein. Der Krefelder Stadtmarkt war die willkommene Adresse und Abwechslung, um dem Stadtbild das schon lange fehlende vegane I-Tüpfelchen aufzusetzen. Manchmal bisschen zugig, manchmal bisschen kalt – also alles wie immer. Maaaaan, ist das gefühlt schon ewig her.

Wir machen euch den Hof

Im Food-Stand dachten wir uns, ne feste Adresse wäre doch was Dolles. Im Bistro dachten wir uns: Jetzt noch Fenster, ne Tür und ein paar Tische mehr – das wär was Dolles. Im Winter 2015 konnten wir endlich unseren Traum vom kleinen Restaurant im "Projekt Hinterhof" erfüllen. Mit viel Arbeit, viel Hilfe und viel Schnick und Schnack – damit sich jeder bei uns wohlfühlt. Nicht mehr zugig, nicht mehr kalt, einfach nur noch gemütlich und lecker. Und immer noch "untervegs" – in die Küche, zum Tisch, zum Kühlschrank, zum Getränkelager, puuuuh.

Loading